Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen zur Durchführung erlebnispädagogischer Sprachkurse/Klassenfahrten (Stand 07.10.2019)

Allgemeines

  • Viele unserer Programmteile finden in der freien Natur und unter anderen Voraussetzungen als zu Hause statt. Jede*r Teilnehmer*in (im Folgenden TN) sollte daher alle Gegenstände mitbringen, die in der beiliegenden bzw. zugesendeten Packliste aufgeführt sind.
    Gegenstände, die im Camp nicht gebraucht werden (Mobiltelefon, MP3 Player, dt. Bücher/ Zeitschriften) sollen gar nicht erst mitgebracht werden und können von den Betreuer*innen der Language Farm zur Verwahrung bis zum Campende einbehalten werden. Die TN sind für ihre mitgebrachten Werte (Taschengeld, Ausrüstung) eigenverantwortlich, die Language Farm übernimmt keine Haftung für abhanden gekommene Dinge dieser Art. Sie können diese aber gern bei Ankunft im Camp bei uns abgeben und haben im Campverlauf uneingeschränkten Zugang.
  • Die Language Farm haftet nicht für Schäden, die durch Fehlen dieser Gegenstände entstehen. Sollte durch das Fehlen die Gesundheit der TN gefährdet sein, kann die Veranstaltung abgebrochen werden, ohne dass der*m Auftraggeber*in Schadensersatzansprüche entstehen.
  • Eltern sind verpflichtet, die Kursverantwortlichen der Language Farm bei Ferienkursen über körperliche und gesundheitliche Einschränkungen ihrer minderjährigen Kinder zu informieren (Einverständniserklärung), um Überlastungen bzw. krankheitsbedingte Ausfälle zu vermeiden! Sollten TN trotzdem erkranken und zur Abreise gezwungen sein, kann die Language Farm nur im Falle eigener grober Fahrlässigkeit Ausfallkosten entsprechend des nicht ausgeführten Auftragswerts erstatten.
  • Kinder und Jugendliche, die sich nicht an die allgemeinen Standards des sozialen Zusammenlebens halten (physische und psychische Gewalt, Gesetz zum Schutz der Jugend -Rauchen-Alkohol-Drogen-, Nichtfolgeleisten der Weisungsbefugnis der Betreuer*innen bzw. Rettungsschwimmer*innen) können nach vorheriger Rücksprache mit den Erziehungsberechtigten durch die Campleitung des Camps verwiesen werden. In einem solchen Fall sind die Eltern verpflichtet, ihre Kinder unverzüglich abzuholen bzw. ihre Zustimmung zur vorzeitigen Eigenabreise zu geben. Baden bzw. Schwimmen ist nur nach vorheriger Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten und in Gegenwart einer*s Rettungsschwimmer*in erlaubt! In Krankheitsfällen kann dies verwehrt werden.
  • Die Language Farm behält sich vor, Fotos und anderes Bildmaterial, die/das im Rahmen des Teilnehmer*innenaufenthalts entstehen, für eigene Zwecke (und ausschließlich dafür) zu verwenden.

Anmeldung/Rücktrittsbedingungen

  • Die verbindliche Buchung unserer Programme erfolgt durch die Zeichnung der Buchungsbestätigung bzw. des Vertrages. Bis spätestens 8 Wochen vor Beginn der Veranstaltung ist von*m Vertragspartner*in (insbesondere Schulen) eine Anzahlung in Höhe von 20% des Gesamtpreises zu leisten!
    Im Falle einer Stornierung werden folgende Anteile des Auftragswertes in Rechnung gestellt:
    30% ab Vertragsunterzeichnung bis 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn
    50% weniger als 6 bis 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn
    75% weniger als 4 bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn
    90% weniger als eine Woche vor Veranstaltungsbeginn
    100% bei krankheitsbedingtem Ausfall am Anreisetag (bitte Reiserücktrittsversicherung abschließen – auch bei Schulklassen empfohlen!) Bei Interesse kontaktieren Sie uns, wir bieten Versicherungen an.
  • Für Schulklassen/Gruppenbuchungen: Es gibt eine Mindestteilnehmer*innenanzahl von 20 Kids. Bei Gruppengrößen unter 20 Kids müssen diese den Mindestbetrag von 20 20 Kindern/Teenager*innen zahlen. Dies gilt auch, wenn zum Zeitraum der Anmeldung mehr als 20 Teilnehmer_innen eingeplant waren und dann durch Absage/Umzug/Nicht-Versetzung etc. die Gruppengröße sinkt. Bitte schließen Sie eine Reiserücktrittsversicherung für die Klassenfahrt ab! Bis 8 Wochen vor Reiseantritt kann die Schüler*innenzahl kostenfrei angepasst werden, danach ist der im entsprechende Preis (auch bei krankheitsbedingtem Ausfall) zu zahlen.
  • Sollte ein Kurs/Camp die Mindestteilnehmendenzahl nicht erreichen, werden die TN bzw. deren Erziehungsberechtigte mindestens 10 Tage vor Anreise mit einer Kursabsage telefonisch oder per Mail informiert. Alle gezahlten TN-Beiträge werden in einem solchen Fall selbstverständlich innerhalb einer 4-Wochen-Frist zurückgezahlt!

Abbruch

  • Der Belehrung bzw. den Sicherheitsanweisungen der*s Rettungsschwimmer*in/Campleiter*in ist 100%ig Folge zu leisten. Der Veranstalter behält sich vor, einzelne TN auszuschließen, wenn die Verantwortung für diese und die Gruppe auf Grund von Regelbruch nicht mehr getragen werden kann. Mit der Ausrüstung/ Materialien ist pfleglich umzugehen – Haftung der TN bei fahrlässiger Beschädigung/Zerstörung. Betrifft der Ausschluss mehr als die Hälfte der Gruppe, Schulklasse bzw. nehmen die TN nicht mehr am Programm teil, behält die Language Farm sich vor, das Camp abzubrechen. In diesem Fall besteht kein Anspruch auf Erstattung der Kosten.

Programmänderungen

  • Programmänderungen aus Witterungs-, Sicherheits- und organisatorischen Gründen bleiben ausdrücklich vorbehalten.

Versicherung

  • Die Betreuer*innen sind als Honorarkräfte über den Veranstalter haftpflichtversichert. Kranken- und Unfallversicherung der TN sind im Teilnehmer*innenbeitrag nicht enthalten. Bitte überprüfen Sie Ihre entsprechenden Versicherungen vor Reiseantritt. Eine Reiserücktrittsversicherung wird empfohlen und kann bei uns abgeschlossen werden.

Haftung

  • Sollte die Durchführung der Veranstaltung oder von Veranstaltungsteilen durch höhere Gewalt oder den Ausfall von Leitungspersonal seitens der Language Farm verhindert sein, beschränken sich die Erstattungsansprüche des Kunden ausschließlich auf den Auftragswert. Bereits erbrachte Teilleistungen können nicht erstattet werden.

Liegengebliebenes Eigentum / Lost & Found

  • Die TN sind für mitgebrachtes Eigentum selbst verantwortlich. Die Language Farm kann keine Haftung für verlorene oder vergessene Gegenstände (Kleidung etc.) übernehmen. Bitte überprüfen Sie die Vollständigkeit des Eigentums bei Abreise bzw. Abholung Ihrer Kids selbst.

Allergien und Lebensmittelunverträglichkeiten

  • Bei Information über bestehende Allergien und Lebensmittelunverträglichkeit seitens der TN versucht die Language Farm alles im Rahmen mögliche, diesen gerecht zu werden. Bei Zöliakie und Glutenunverträglichkeit bittet die Language Farm darum, eine Auswahl der eigenen Lieblingsprodukte mitzubringen. Wir stellen glutenfreie Lebensmittel zur Verfügung, jedoch ist die Auswahl je nach Verfügbarkeit mitunter eingeschränkt und jede*r TN kennt die eigenen Vorlieben am Besten. Bei schweren Allergien (bspw. Erdnüsse) bespricht die Language Farm gerne das Vorgehen, jedoch kann keine Garantie gegeben werden.

Bankverbindung: Postbank Berlin Kontonr. 681629105 BLZ 10010010
IBAN: DE89 1001 0010 0681 6291 05 BIC:PBNKDEFF